Veranstaltungen

 

21.  Riverboat-Shuffle auf dem Rhein – Samstag, 10. Juni 2017

Leinen los heißt es, wenn der Jazzclub zum mittlerweile 21. Mal zu seiner traditionellen Riverboat-Shuffle und jeder Menge Jazz an Bord einlädt. Pünktlich um 19 Uhr legt die MS Vater Rhein in Bingen ab. Nach einem kurzen Zwischenstopp in Rüdesheim geht es stromabwärts durch das romantische Rheintal zur Loreley.

Dabei begeistert die Band Jazz-Dampfer auf dem Oberdeck mit swingorientierten Jazz sowie flott swingenden Dixieland. Die Mannheimer Formation verfügt über ein umfangreiches Repertoire vom New Orleans Jazz bis zum Swing der 30er und 40er Jahre und tritt in der typischen Besetzung der traditionellen Dixiebands auf.

Auf dem unteren Deck spielt das Peter Glessing Swingtett auf. Freuen dürfen sich die Zuhörer vor allem auf Blues und Swing, aber auch Bossa Nova, Gospel, Klezmer, Soul-Jazz, Boogie, New Orleans gehören zum Repertoire. Die Band zeichnet sich durch ihren unverwechselbaren „hauchigen“ Sound mit Klarinette und Saxophon aus.

Wenn das Wetter wieder mitspielt, kann man Jazz auch auf dem Freideck genießen. Im vergangenen Jahr konnte man bei lauem Sommerwetter dort das Tanzbein schwingen.

Nach rund vier Stunden stimmungsvoller Abendtour auf dem Rhein wird die MS Vater Rhein gegen 23.00 Uhr wieder in Bingen anlegen.

Eintritt: 24 €   Clubmitglieder: 17 €

Kinder 10 bis 14 Jahre: 12 €, Kinder unter 10 Jahren: frei

Vorverkauf / Reservierung:

Jazzclub Rheinhessen e.V., 0 67 32 / 36 53

Karlheinz Belzer, Guntersblum, 0 62 49 / 67 04 43 und „karten@Jazzclub-Rheinhessen.de“

 

 

***

Jazz meets Kultur- und Weinbotschafter in Wintersheim – 2.7.2017

Zum Jazzfrüschoppen mit dem „St.Philip-Street-Quintet“ laden die Kultur- und Weinbotschafter Rheinhessens für Sonntag, 2. Juli, von 11 Uhr bis 14 Uhr ins Weingut Dätwyl, Hauptstraße 11, in 67587 Wintersheim ein. Das bekannte Quintett interpretiert New Orleans Jazz live, wie er bei den Privatfeten und in den kleinen Tanzhallen der  alten Jazz-Metropole  gespielt wurde. Klarinettist Harry Lange, dessen Vorbild der legendäre George Lewis ist, und Posaunist Harald Blöcher werden unterstützt von Jutta Klauer am Kontrabass, dem Pianisten Dominik Dötsch und dem Schlagzeuger Tom Schilp.

***

Christof Sänger Trio in Guntersblum – 8.9.2017

Zum Konzert „TRIBUTE to OSCAR PETERSON“ mit Christof Sänger(p), Wesley G (g), Rudi Engel (b)
lädt der Jazzclub Rheinhessen e. V. gemeinsam mit dem Kulturverein Guntersblum ein.
Kleinkunstkeller, Kellerweg 20, 67583 Guntersblum

***

Barrelhouse Jazz-Gala 2017 in Nieder-Olm – 12.10.2017

Zur Barrelhouse Jazz-Gala 2017 lädt die Frankfurter Barrelhouse Jazzband für Donnerstag, 12. Oktober, 20 Uhr in die Ludwig-Eckes-Halle in der Pariser Straße 151, 55268 Nieder-Olm ein. Die Band wird wieder internationale Gäste präsentieren.

Barrelhouse Jazzband: Es ist kompromisslose Leidenschaft für Jazz, die die Band seit über 60 Jahren antreibt. Der Musik der ersten großen Jazz-Pioniere King Oliver, Sidney Bechet und Jelly Roll Morton hat die Band inzwischen eine eigene Interpretation des „klassischen“ Jazz hinzugefügt, die zu dem ganz typischen Barrelhouse Sound führte. „Deutschlands älteste und wertvollste Jazzband hat Jazzgeschichte geschrieben“, schrieb der legendäre Konzertpromotor Fritz Rau in seiner Biografie. „Ein einmaliges Juwel im deutschen Jazz“  urteilt die Kritik.

Bereits 1968 wurde dies selbst in New Orleans gewürdigt: Die Barrelhouse-Musiker erhielten die Ehrenbürgerwürde der Stadt und eröffneten das Konzert eines ihrer Idole: Louis Armstrong. DIE MUSIKER: Reimer von Essen (Klarinette, Altsaxophon), Horst Schwarz (Trompete, Posaune, Gesang), Frank Selten (Saxophone, Klarinette), Christof Sänger (Piano), Lindy Huppertsberg (Bass),Roman Klöcker (Banjo, Gitarre), Michael Ehret (Schlagzeug).

Vorverkauf und Reservierung beim Jazzclub Rheinhessen: 06732/3653, 06249/670443, 06241/76511 

Infos: www.barrelhouse-jazzband.de