B i l d e r
schaefer_king_143 Lillian Boutte und Reimer von Essenbei der Jazz-Gala  2014 Enrico Tomasso und Aureli Tropez IMG_1846

Riverboat Shuffle 2016

Heiße Jazz-Rhythmen auf drei Decks der “MS Vater Rhein“

Obwohl die Wetterprognose eher ungünstig war, haben sich über 370 Jazzfreunde an Bord der »MS VATER RHEIN« eingefunden, um an der nunmehr 20. Riverboat-Shuffle des Jazzclub Rheinhessen teilzunehmen. So sorgen auch nach dem Ablegen in Bingen und dem kurzen Zwischenstopp in Rüdesheim Regen und Wind dafür, dass sich nur wenige Passagiere auf die Freidecks trauen. Dafür gibt es in den beiden unteren geschlossenen Decks kaum noch freie Plätze. Dies kann den beiden Bands “En Haufe Leit Jatzmussigg“ auf dem Oberdeck und “hot four – die heißen vier“ eine Etage tiefer nur recht sein, denn sie spielen vor vollem Haus.

Im Oberdeck genießen die Freunde des traditionellen Jazz die Kultband “En Haufe Leit Jatzmussigg“ aus Darmstadt, die im letzten Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiern konnte. Mit ausgelassener Spielfreude präsentiert die 9-Mann-Band vorwiegend traditionellen Jazz im New Orleans-Stil. Gerhard Braese (Trompete), Norbert Hanf (Klarinette und Piano), Dirk Reccius (Posaune und Tuba), Rolf Lang (Alt- und Tenor-Saxophon), Hillrich Kloppenburg (Sopran-Saxophon) und Alfred Heupt (Gesang und Piano) bilden die Frontline. Für den richtigen Rhythmus sorgen Klaus Gottmann (Banjo), Thomas Heldmann (Bass) und Thomas Hoffmann (Schlagzeug). Mit dem urigen Gesang von Alfred Heupt fühlt man sich in die Jazzkneipen des French Quarters zurückversetzt. Eine Spezialität der Band ist der karibische Rhythmus, mit dem die Musiker bei mehreren Aufenthalten in New Orleans konfrontiert wurden. Als typische Beispiele hierzu dienen “While We Danced At The Mardy Gras“ oder auch “Rum and Coca Cola”, das von den Andrew Sisters (um 1940) und 30 Jahre später von Professor Longhair populär gemacht wurde.

Während die Hausband des Darmstädter Jazzclubs bereits in den Jahren 2009 und 2014 an Bord der „MS Vater Rhein“ war und immer viele Fans mitbringt, gastiert das Quartett “hot four – die heißen vier“ erstmals bei der Rheinfahrt zur Loreley. Aufregend und ungestüm wie die wilden 20er, charmant und ein bisschen frech, im Smoking mit roten Chucks (Sportschuhen) und mit viel guter Laune präsentiert das Quartett aus dem Raum Rüsselsheim Jazz der 20er und 30er Jahre, aber auch vermischt mit Elementen der Popmusik der späten 70er wie auch mit Tango, Funk, Reggae und Salsa. Ohne Verstärkung fesseln Joachim Lösch am Kornett, Horst Aussenhof an Klarinette und Saxophon, Jens Hunstein am gewaltigen Bass-Saxophon und Bernhard Sperrfechter mit Banjo oder Gitarre die begeisterten Gäste mit viel Spielfreude und Humor.

Während es Petrus auf der Fahrt flussabwärts bis zur Loreley nicht besonders gut meint mit den Gästen und beide Bands „Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, dass ich so traurig bin“ am Fuße der Loreley noch unter Deck intonieren müssen, ändert sich das Wetter schlagartig und viele zieht es auf das Freideck – so auch die Musiker der Darmstädter Kultband, die hinter dem Steuerhaus einige Songs zum Besten geben. Als es auch „die heißen vier“ ins Freie drängt und dann feststellen müssen, dass das Freideck bereits belegt ist, nehmen sie mit dem nicht überdachten Heck des oberen Decks vorlieb und spielen vor mittlerweile dicht gedrängtem Publikum „Struttin‘ with some barbecue“ und einige weitere Songs. Als dann „En Haufe Leit“ auf dem Rückzug von oben noch dazu stoßen, werden dann in großer Besetzung noch „Some of these days“ und „Ice Cream“ im Stil einer Session präsentiert – sicher einer der Höhepunkte der Shuffle.

Bevor sich die Gäste anschicken, nach über vier Stunden Rheinfahrt bei bester Stimmung von Bord zu gehen, waren bereits einige Musiker vorausgeeilt, um die Jazzfreunde musikalisch wieder auf festem Boden in Empfang zu nehmen. Bei bester Stimmung geht eine tolle abwechslungsreiche Rheinfahrt zu Ende, die auch 2017 wieder stattfinden soll und zwar am 10.06., dann allerdings am Samstag um 19.00 Uhr zu einer Abendfahrt.         Ludwig Lang

<< Dez 2018 >>
MDMDFSS
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
V e r a n s t a l t u n g e n